Szczegóły dla: EV13 Etappe 7: Retz - Laa

Skrócony opis

Retz-Ragelsdorf-Jetzelsdorf-Auggenthal-Haugsdorf-Alberndorf-Untermarkersdorf-Hadres-Seefeld Kadolz-Jaroslavice-Hrádek-Dyjákovice-Hevlín-Laa an der Thaya

Punkt początkowy trasy

Retz

Punkt docelowy trasy

Laa/ Thaya

Opis drogi

Von Retz aus erwartet Sie ein flacher, anspruchsloser Streckenabschnitt durch das weite Pulkautal, bekannt für seine Kellergassen und als Handlungsort der Krimis von Autor Alfred Komarek rund um Inspektor Polt. Hadres hat die längste geschlossene Kellergasse des Landes. Von der Gemeinde Seefeld-Kadolz mit ihrem Barockschloss geht es bergauf bis zur Grenze und wieder hinab in den Ort Jaroslavice. Über dem Ort thront ein renovierungsbedürftiges Renaissanceschloss von beträchtlichen Ausmaßen. Ein Abstecher von vier Kilometern führt von Jaroslavice nach in den Nachbarort Slup wo sich die größte Wassermühle in Südmähren aus der Spätrenaissance befindet. Sie besitzt vier funktionsfähige Wasserräder und einen Mühlkanal. Nach Jaroslavice folgen die Jaroslavicer Teiche, die eine der größten Wasserflächen in Mähren darstellen. Sie sind zum Vogelschutzgebiet Natura 2000 ernannt worden. Zwischen Dyjákovice und Hevlín verläuft die Route größtenteils auf ehemaligen Kolonnenwegen. Weiter führt die Strecke schnurgerade nach Laa an der Thaya. Hier erwartet Sie neben der Therme Laa als Gesundheits-, Wellness- und Beautyzentrum ein historischer Stadtkern mit altem Rathaus, Bürgerspital, Reckturm und Burg Laa.

Autor poleca

Tipp! Erfahren Sie mehr über die Krimireihe von Inspektor Polt und erkunden Sie die Drehorte per Rad. Auf den Spuren von Polt