Szczegóły dla: Fair Play-Strecke

Skrócony opis

Die Österreichischen Bundesforste (ÖBf) und Wienerwald Tourismus bieten eine neue Attraktion für Rad-Fans im Wienerwald: die mit 55 km längste Mountainbike-Strecke der Region. Rad-Weltmeister Franz Stocher hat auf der so genannten Fairplay-Strecke bereits eine Testfahrt absolviert und eine anspruchsvolle "Genuss-Radelzeit" von 3,5 Stunden vorgelegt. Mit dem Namen der neuen Strecke - Fairplay - wollen Wienerwald Tourismus und Bundesforste zum Sport im Einklang mit der Natur und mit Rücksicht auf die Tierwelt einladen.

Opis

Purkersdorf über Wolfsgraben, Rekawinkel, durch das Irenental über den Troppberg nach Gablitz und wieder zurück nach Purkersdorf

Punkt początkowy trasy

Bahnhaltestelle Purkersdorf

Opis drogi

Die Fairplay-Strecke setzt sich aus mehreren bestehenden Strecken zusammen und wird zur längsten MTB-Strecke des Wienerwaldes, bei der, wie es der Name schon sagt, das Fairplay, in diesem Fall das Biker Fairplay im Mittelpunkt steht.

Fairplay - für Mensch und Natur
Genau diesen Genussfaktor wollen Wienerwald Tourismus und Bundesforste den Bewohnern und Gästen der Region mit der neuen Fairplay-Strecke vermitteln. Aber ohne, dass die Erholung der Menschen auf Kosten der Tier- und Pflanzenwelt geht, wie Bundesforste-Vorstand Thomas Uher erklärt. "Der Wienerwald ist ein einzigartiges Naherholungsgebiet und ein einzigartiges Ökosystem. Die Ansprüche von Natur und Gesellschaft sind aber leicht zu vereinbaren - sofern sich die Menschen an die Spielregeln des Fairplay halten." Damit spricht Uher das so genannte "Biker Fairplay" an - Verhaltensregeln für Mountainbiker im Wald. Sie verweisen unter anderem auf die Straßenverkehrsordnung, die auch im Wald gültig ist. So dürfen Wanderer zum Beispiel nur im Schritttempo überholt werden.
Außerdem gilt es, bestimmte Zeiten zu beachten, denn Radeln ist im Wald von Mai bis August nur in der Zeit zwischen 7.00 und 19.00 Uhr erlaubt. Die wichtigste Leitlinie für faire Biker ist jedenfalls: Das Verlassen der gekennzeichneten Mountainbike-Routen ist nicht erlaubt!
Thomas Uher, selbst Mountainbiker, sieht diese Regeln nicht als Einschränkung, sondern als "Wohlfühl-Garantie". Denn: "Wer sich an das Fairplay hält, kann im Wienerwald wunderbare Radtouren machen - mit dem angenehmen Gefühl, dass Natur und Tierwelt nicht gestört werden."

Dojazd

A1 Abfahrt Pressbaum oder Auhof von Salzburg kommend oder von Wien dem Wienfluss folgend bis Purkersdorf

Parkowanie

Parkplatz Bahnhaltestelle Purkersdorf

Dalsze informacje / linki

Stadtgemeinde Purkersdorf,
3002 Purkersdorf, Hauptpl. 1,
Tel. 02231/636 01, Fax 02231/622 67
gemeinde@purkersdorf.at
Marktgemeinde Gablitz,
3003 Gablitz, Linzer Straße 99,
Tel. 02231/634 66, Fax 02231/63 46 61 39
gemeinde@gablitz.gv.at
Marktgemeinde Pressbaum,
3021 Pressbaum, Hauptstraße 58,
Tel. 02233/522 32, Fax 02233/548 30
gemeinde-pressbaum@kpr.at
Mountainbike-Info Wien,
Tel. 01/811 14/929 81

Wienerwald Tourismus GmbH,
Hauptpl. 11, 3002 Purkersdorf
Tel. +43/2231/621 76
office@wienerwald.info , www.wienerwald.info

Autor poleca

Gablitz: Heimatmuseum, Eignerhaus, Feuerwehrmuseum
Purkersdorf: Naturpark Sandstein, öffentliches Bad
Pressbaum: Kaiserbründl, Sacre Coeur, Alter Bahnhof Rekawinkel

Betriebe an der Fair-Play-Strecke
Gasthof Almstüberl, 3021 Pressbaum, Rauchengern 4, Tel. 01/2233/523 71
Gästezimmer-Ferienwohnungen Breitner,
3021 Pressbaum, Hauptstr. 123, Tel. 02233/528 98
Zur Knödelhütte,
3021 Pressbaum, Brentenmaisstraße 19, Tel. 02233/530 96
Chiesa Radsport, 3021 Pressbaum, Hauptstraße 6a, Tel. 02233/523 62