Szlak turystyczny

Großer Berg-Rundweg

Pełny ekran

Profil wysokości

3,52 km Długość

Dane trasy

  • Stopień trudności: niski
  • Trasa: 3,52 km
  • Podejście: 152 Hm
  • Zejście: 152 Hm
  • Czas trwania: 1:00 h
  • Najniższy punkt: 447 m
  • Najwyższy punkt: 599 m

Właściwości

  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit

Szczegóły dla: Großer Berg-Rundweg

Skrócony opis

Unsere 3,5 km lange Wanderung führt uns von dem idyllisch gelegenen Dörfchen Trandorf direkt an der historischen Kirche zum heiligen Ulrich mit seiner wertvollen Glocke (1504) und seinem barocken Hochaltar mit Ulrichsbild von Antonius Haeml (1747) vorbei. Dann geht es über eine Forststraße, von der aus wir immer wieder herrliche Ausblicke auf Trandorf genießen können. Durch Fichten- und Kiefernwälder wandern wir in einem Bogen nach Trandorf zurück, wo wir an der Dorfstraße an einem gelben Häuschen mit Brunnen zum Gedenken an das 60-jährige Regierungsjubiläum (1848-1908) von Kaiser Franz Josef vorbeikommen. Von dort geht es wieder zum Parkplatz zurück.

Der Wanderweg ist einheitlich und durchgängig mit gelben Tafeln beschildert.

Punkt początkowy trasy

Trandorf, Feuerwehrhaus

Punkt docelowy trasy

Trandorf, Feuerwehrhaus

Opis drogi

Wir gehen - vor der Standorttafel "Trandorf" stehend - auf der Dorfstraße links am Kindergarten vorbei und nach ca. 50m biegen wir nach rechts in eine kleine Asphaltstraße "Brandstatt" ein und gehen vor der Kirche zum heiligen Ulrich links leicht bergauf und folgen bei der nächsten Y-Kreuzung links der Asphaltstraße, die bald in einen Fichtenwald führt. Im Wald zweigen wir an der großen Y-Kreuzung rechts ab und folgen dem Weitwanderweg Jauerling-Runde (gelbe Farbmarkierung). Bald kommen wir an einem Bankerl unter einer Birke vorbei, das uns zum Verweilen einlädt und von wo aus wir einen schönen Ausblick auf Trandorf, das sanft eingebettet zwischen Wiesen, Feldern und waldigen Hügeln liegt, genießen können. Wir folgen dem Hauptweg noch ca. 80m geradeaus; danach geht es rechts auf einen weichen Waldweg durch einen Fichten- und Kiefernwald leicht bergab. Am Waldrand angelangt, haben wir erneut einen romantischen Blick auf Trandorf. Die nächste Wegkreuzung halten wir uns rechts bergab und gleich danach geradeaus. Das nächste Mal zweigen wir rechts bergab ab, gehen an einem Bankerl vorbei und immer der beginnenden Asphaltstraße geradeaus entlang, bis wir zu einer T-Kreuzung kommen. Dort folgen wir scharf rechts der Mountainbikestrecke entlang einem tiefergelegenem Bacherl zu unserer Rechten. Bei der nächsten Möglichkeit halten wir uns nach ca. 100m links bergab, bis wir wieder an die Dorfstraße gelangen. Dort befindet sich linker Hand ein kleines, gelbes Häuschen mit einem Brunnen, das zum Gedenken an das 60-jährige Regierungsjubiläum (1848-1908) von Kaiser Franz Josef errichtet wurde. Hier folgen wir der Dorfstraße nach rechts und kehren wieder zum Parkplatz bei der Fuerwehr Trandorf zurück. 

Dojazd

A1 nach Melk und über die B3 nach Spitz oder über die S5 oder S33 nach Krems und über die B3 nach Spitz.. Von Spitz  die  B217 bis Mühldorf nehmen (Richtung Ottenschlag). In Mühldorf kurz vor dem Ortsende fahren wir links Richtung Trandorf.

Parkowanie

Trandorf, Feuerwehrhaus

Trandorf ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln leider nur schwer bis kaum zu erreichen. Alternativ bieten sich Taxiunternehmen an: Taxi Bernhardt aus Spitz, Tel.: 02713/2222 oder Taxi Stummvoll aus Mühldorf, Tel.: 0676/6242892. Ein ausführlicher Fahrplan "Mobil in der Wachau" ist bei der Donau Niederösterreich Tourismus erhältlich.

 

Dalsze informacje / linki

Im Ortszentrum Trandorf liegt das Cafe/Restaurant "In der Kurve", Inh. Heinz Gafko, Tel. 0664/3449586. Als weitere Einkehr- und Nächtigungsmöglichkeit empfehlen wir die zertifizierten Best of Wachau-Betriebe im Hauptort Mühldorf: Gasthof Weißes Rössl ***, www.7handl.at, Tel +43(0)2713/8257 und Hotel Burg Oberranna ****, www.burg-oberranna.at, Tel +43(0)2713/8221.

Weitere Öffnungszeiten und Betriebe in den Nachbarorten finden Sie unter www.bestof-wachau.at

Wanderschuhe, regenfeste Kleidung und Trinkwasser. Die Wanderkarte Wachau ist erhältlich bei der Donau Niederösterreich Tourismus, www.wachau.at

Notruf Bergrettung Wachau: 140