Szlak turystyczny

Pöchlarn 4 - Hagenweg

Pełny ekran

Profil wysokości

9,11 km Długość

Dane trasy

  • Stopień trudności: wysoki
  • Trasa: 9,11 km
  • Podejście: 11 Hm
  • Zejście: 11 Hm
  • Czas trwania: 2:17 h
  • Najniższy punkt: 208 m
  • Najwyższy punkt: 217 m

Właściwości

  • kinderwagengerecht
  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit

Szczegóły dla: Pöchlarn 4 - Hagenweg

Skrócony opis

Beim Hagenweg führen die ersten 1,60 km der Donau entlang bis zur Pöchlarner Donaubrücke. Bei km 1,90 geht es durch eine Unterführung der B209 und weiter auf Naturboden der Westbahn entlang bis zum Lasselsberger Schotterteich. Rechts abzweigend unter der Westbahn durch und weiter durch den Ortsteil Ornding. Die Strecke verläuft hinter der Industrie vorbei und anschließend muss man die Straße überqueren, dann kommt man direkt beim Gasthaus Kramel (km 7,60) vorbei. Durch den Ort Pöchlarn kommt man wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Punkt początkowy trasy

Pöchlarn, Nibelungendenkmal/Nepomukstatue

Punkt docelowy trasy

Pöchlarn, Nibelungendenkmal/Nepomukstatue

Dojazd

Pöchlarn ist bequem erreichbar über die A1 Westautobahn, Abfahrt Pöchlarn. Bei der Abfahrt  die 2. Ausfahrt im Kreisverkehr nehmen, nach rund 2 km sind Sie im Zentrum der Stadt angelangt.

Von Krems bzw. Grein kommend über die Wachauerstraße (B3), bei Klein Pöchlarn die Donaubrücke queren. Im Kreisverkehr nach der Brücke die erste Ausfahrt Richtung Pöchlarn wählen.

Parkowanie

Parkmöglichkeiten bei der Nepomukstatue und im Ort vorhanden.

Mit der ÖBB reisen Sie bis zur Zughaltestelle Pöchlarn an - Fahrplanabfrage. Der Weg vom Bahnhof in die Stadt kann zu Fuß zurückgelegt werden.

Dalsze informacje / linki

Pöchlarn ist eine historische Stadt an der Donau – römisch "Arelape"– das Bechelaren des Nibelungenliedes und Geburtsort von Oskar Kokoschka. Sehenswert ist das Oskar Kokoschka Dokumentationszentrum mit einer Sonderausstellung von Mai - Oktober, sowie das Stadtmuseum Welserturm mit Römerfunde oder das Nibelungendenkmal. Des weiteren gibt es zahlreiche  Freizeitangebote in und rund um die Gemeinde. Genießen Sie einen Tag im Stadtbad oder wandern Sie nach Maria Taferl, Maria Steinbründl oder zum Schloss Artstetten. Der Standort eignet sich auch ideal für Radausflüge in die Wachau, zur Schallaburg, zum Stift Melk oder ins Waldviertel.

Weitere Informationen rund um die Gemeinde finden Sie unter http://www.poechlarn.at.

Wir empfehlen Wanderschuhe, Rucksack, Wanderkarte und/oder mobiler Tourenplaner, wetterfeste Kleidung (z.B. Regenschutz), Kopfbedeckung, Sonnenschutz, Erste Hilfe Set, ev. Taschenlampe, ausreichend Verpflegung zur Stärkung (Wasser, Jause).

Beachten Sie bitte folgende Tipps und Hinweise:
·         Bleiben Sie auf den markierten Wegen.
·         Tragen Sie Berg-/Wanderschuhe.
·         Benutzen Sie Wanderstöcke.
·         Regenkleidung ist immer ratsam.
·         Nehmen Sie die Wanderkarte mit.
·         Führen Sie genug Trinkwasser mit sich.
·         Lassen Sie Ihren Müll bitte nicht am Weg zurück.
·         Respektieren Sie die sensiblen Lebensräume der Pflanzen- und Tierwelt.

Das Begehen/Nutzen der vorgeschlagenen Touren erfolgt auf eigene Gefahr und in eigener Verantwortung.

Autor poleca

Zur einfachen und bequemen Planung der Touren empfiehlt sich die Wachau-Nibelungengau-Kremstal App. Einfach für Android oder iPhone herunterladen. Die Wanderkarte Nibelungengau können Sie über die Donau Niederösterreich Tourismus GmbH oder die Nibelungengau Gemeinden beziehen.

Sehenswürdigkeiten im Nibelungengau:
Donaukraftwerk Ybbs-Persenbeug, Friedensmuseum Erlauf, Oskar Kokoschka-Zentrum Pöchlarn, Europaschloss Leiben, Schloss Artstetten, Basilika Maria Taferl

Veranstaltungen und Events der Region Nibelungengau und Umgebung sind hier ersichtlich.
Veranstaltungshighlight im Nibelungengau: Kombinieren Sie Ihren Wanderurlaub mit der Sonnwendfeier "Feuerzauber im Nibelungengau" im Juni. Ein Erlebnis - zwei Möglichkeiten: Feiern Sie am Ufer der Donau in einer der Nibelungengau Gemeinden oder an Bord eines Schiffes. Weitere Informationen unter www.sonnenwende.at.
Veranstaltungstipp: Seit 2006 findet jeweils im September das internationale Künstlersymposium Atelier an der Donau statt. Zehn Tage arbeiten rund dreißig internationale, renommierte Künstler in den Sparten Malerei, Graphik und Bildhauerei.

Die Beschreibungen der Routen samt GPS-Tracks zum Download finden Sie unter www.nibelungengau.at