Szlak turystyczny

Rundweg Gutenstein–Mariahilfberg über Längapiesting/Schaftersbach und Magdalenengrotte

Pełny ekran

Profil wysokości

5,95 km Długość

Dane trasy

  • Stopień trudności: niski
  • Trasa: 5,95 km
  • Podejście: 270 Hm
  • Zejście: 270 Hm
  • Czas trwania: 1:30 h
  • Najniższy punkt: 478 m
  • Najwyższy punkt: 707 m

Właściwości

  • aussichtsreich
  • Geheimtipp
  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit
  • familienfreundlich
  • kulturell / historisch
  • botanische Highlights

Szczegóły dla: Rundweg Gutenstein–Mariahilfberg über Längapiesting/Schaftersbach und Magdalenengrotte

Skrócony opis

Sanft ansteigender Wald- und Wiesenweg mit schönen Ausblicken in das Piestingtal und auf den Schneeberg, vorbei an der Magdalenengrotte und mit einem Abstecher zur Wallfahrtskirche auf den Mariahilfberg

Opis

Wir starten vom Parkplatz der Pfarrkirche und folgen der Straße, die den Zaun des Schloßparks von Schloß Hoyos entlang führt in die sich öffnende Landschaft der Längapiesting. Beim Wegweiser auf den Mariahilfberg zweigt der Schaftersbachweg von der Straße ab und führt uns sanft ansteigend über Wiesen, dann an einem idyllisch gelegenen Häuschen vorbei über Waldwege bis zur Abzweigung zur Magdalenengrotte.  Alternativ können wir am malerischen Marterl am Wegesrand vorbei über eine naturbelassene Wiese eben zum Naturlehrpfad gehen. Der Weg zur Magdalenengrotte führt landschaftlich ansprechend über teils Holz-, teils felsige Stufen durch einen Föhrenwald an einer Hirschsuhle sowie am Frauenbrünnchen vorbei zum Parkplatz am Mariahilfberg.
Aus dem Wald heraustretetend erblicken wir die auf einer kleinen Anhöhe stehende, pittoreske Wallfahrtskirche und das Servitenkloster. Der Aufstieg lohnt sich allein schon für den fantastischen Panoramablick auf den Schneeberg, Schober, Öhler und den Großen Neukogel, den Hausberg Gutensteins. Links an der Kirche vorbei lohnt sich ein halbstündiger Abstecher zum Kreuzweg am Mariahilfberg, an dessen Ende der Blick ins Klostertal sehenswert ist.

Von der Kirche absteigend, nehmen wir den Wurzelweg, der uns als Teil des Piestingtal Rundwanderweges entlang von Bildstöcken, die das Leben Mariens darstellen, wieder ins Tal zum Feuerwehrhaus zurück führt. Der dichte Buchenwald gestattet an einer Lichtung den Blick auf die Burgruine Gutenstein.

 

Der Weg kann sowohl mit Kindern als auch mit Hunden begangen werden, für Kinderwägen ist er jedoch nicht geeignet.

 

Als Varianten bzw. Verlängerung bieten sich zu diesem Weg der Naturlehrpfad, der Kreuzweg und der Residenzweg an. Zu allen finden sich gute Beschilderungen am Mariahilfberg.

Punkt początkowy trasy

Gutenstein Pfarrkirche

Punkt docelowy trasy

Gutenstein Pfarrkirche

Opis drogi

Vom Parkplatz der Pfarrkirche über die Brücke der Piesting, nach der Brücke links abbiegen. Bei der nächsten Kreuzung rechts abbiegen und am Feuerwehrhaus links vorbei der Straße in die Längapiesting (blaue Markierung) folgen. Nach ca. 1,5 km zweigt nach rechts beim Wegkreuz der Weg in den Schaftersbach ab (Tafel »Schaftersbachweg« und Wegweiser Richtung Mariahilfberg). Nach knapp 1 km vor einem kleinem, idyllisch gelegenen gelben Häuschen nach rechts eine Wiese aufwärts (Wegweiser Richtung Mariahilfberg). Weiter geht's zuerst mäßig steil auf einem Karrenweg, später flacher werdend auf einem angenehmen Waldweg.

Bei einem Marterl Blick durchs Piestingtal auf Pernitz. Bei einem Baummarterl findet sich ein ausführlicher Wegweiser (grüner Tafeln), von hier entweder nach rechts direkt über den Naturlehrpfad eben zum Mariahilfberg oder halb rechts, über einen steileren Weg mit teils Holz-, teils felsigen Stufen an der Magdalenengrotte vorbei (zusätzlich 10 Min.).

Beim Parkplatz erreicht man den Rückweg über den Wurzelweg (rot-weiß-rote Markierung, Nr. 231, Achtung querlaufende Wurzeln und Laub, bei Nässe rutschig!) zum Feuerwehrhaus und den gleichen Weg wie zu Beginn zur Pfarrkirche zurück.

Dojazd

A2 Abfahrt Wöllersdorf, dann B21 Gutensteiner Bundesstraße

Parkowanie

Kostenlose Parkmöglichkeiten bei der Pfarrkirche Gutenstein vorhanden.

ÖBB: Bhf Gutenstein (ab Wiener Neustadt, Hauptbahnhof fast stündlich -- bitte Fahrplan beachten!), dann Fußweg zur Kirche

Bus: Fa. Partsch, Linie 7843 (ab Wiener Neustadt, Hauptbahnhof)
"Wiener Neustadt-Dreistetten / Gutenstein-Schwarzau i. Gebirge"

Station: Gutenstein Markt

 

www.oebb.at
http://www.partsch.at/verkehrsbetriebe/linien-fahrplaene

Dalsze informacje / linki

Hunde: Ja  / Kinder: Ja / Kinderwagen: Nein

 

Einkehrmöglichkeiten am Mariahilfberg:

Gasthaus Moser "Zum Bergmann"
ganzjährig geöffnet , von Nov. bis März Montag Ruhetag

 

Weitere Infos

Marktgemeinde Gutenstein, www.gutenstein.at, +43 2634/7220 Fax: 8500

Wiener Alpen in Niederösterreich, www.wieneralpen.at, +43 / 2622 / 78960

 

Ausrüstung

Tragen Sie passende Kleidung und festes Schuhwerk. Denken Sie an Regen- und Sonnenschutz. Nehmen Sie ausreichend zu trinken mit.

Nehmen Sie immer geeignete Landkarten mit. Ziehen Sie der Tour angepasste, feste Schuhe an, nehmen Sie Sonnen- und Regenschutz mit sowie Wasser und eine Kleinigkeit zu essen. Nehmen Sie Ihr Mobiltelefon mit und speichern Sie die Notfallnummer der Bergrettung ein: 140

 

Sicher am Berg unterwegs

Ihre Wanderungen in den Wiener Alpen sollen ein rundum schönes und sicheres Erlebnis werden. Bitte beachten Sie daher Folgendes:

 

Vorbereitung

Vergewissern Sie sich bei der Wahl der Route, ob sie Ihrer Erfahrung und Ihrer Kondition entspricht. Informieren Sie sich vorab über den Wetterbericht. Das Wetter kann im Gebirge überraschend rasch umschlagen. Gehen Sie daher immer dementsprechend ausgerüstet los (z. B. Regenschutz).

Prüfen Sie, ob die Hütten und Jausenstationen, die Sie unterwegs besuchen wollen, geöffnet haben. Informieren Sie jemanden über die Wahl der Route und Ihre geplante Rückkunft, bevor Sie losgehen.

Freytag & Bernd WK012, 1:50 000 / ÖK25 4206 Ost "Pernitz" / ÖK50 4206 Ost "Pernitz"

Autor poleca

Ideale Familienwanderung!