Szlak turystyczny

Schauensteinweg

Pełny ekran

Profil wysokości

12,67 km Długość

Dane trasy

  • Stopień trudności: średni
  • Trasa: 12,67 km
  • Podejście: 354 Hm
  • Zejście: 354 Hm
  • Czas trwania: 3:30 h
  • Najniższy punkt: 341 m
  • Najwyższy punkt: 528 m

Właściwości

  • aussichtsreich
  • faunistische Highlights
  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit
  • kulturell / historisch
  • botanische Highlights

Szczegóły dla: Schauensteinweg

Opis

Hier lässt sich´s gut Wandern! Pölla liegt mit seinen 13 Orten und den 3 Pfarrorten Altpölla, Franzen und Neupölla mitten im Waldviertel. Der Name Pölla weist auf die frühe slawische Besiedelung hin (poljane = Feld). Bereits seit 1297 besitzt der Hauport Neupölla das Marktrecht. Zahlreiche Ausflugsziele machen das Gemeindegebiet interessant und erlebenswert. Im sportlichen Bereich zum Beispiel am Stausee Dobra durch Baden, Tauchen, Bootfahren oder Fischen. Zum Wandern, Rad- bzw. Mountainbikefahren laden attraktive, gut beschilderte Routen ein.

Punkt początkowy trasy

Altpölla, Wegscheid, Krug

Opis drogi

Achtung! Der Bergfried der Ruine Schauenstein (Aussichtswarte) kann nur mit einem Schlüssel bestiegen werden. Diesen Schlüssel erhältst du bei den Gasthäusern in Altpölla und Wegscheid am Kamp sowie in Krug (Haus Nr. 22). Der Rundwanderweg beginnt beim Parkplatz bei der Pfarrkirche Altpölla und verläuft durch das Dorf. Nach dem Gasthaus Speneder führt der Weg nach rechts und nach dem Löschteich nach links Richtung Süden über Feldwege Richtung Sendemast. Durch den Hochwald geht es ins Kamptal hinunter nach Wegscheid am Kamp. Im Ort Wegscheid am Kamp führt der Weg beim Hotel Wegscheidhof sowie bei der Einstiegstelle Wegscheid und der Kapelle vorbei und folgt flussabwärts dem Kamp. Jetzt beginnt das unberührte wildromantische Kamptal mit dem Waldlehrpfad. Im Kamp siehst du rechts den Riesenstein. Nach der Überquerung des Betzbaches gehst du links bergauf durch den Wald zur Ruine Schauenstein. Hier erklimmst du die Aussichtswarte (nur mit Schlüssel möglich), erfährst alles über die wechselvolle (Bau)Geschichte dieser Ruine und genießt den einzigartigen Blick ins Kamptal. Weiter geht es Richtung Krug. Hier befindet sich beim Parkplatz eine weitere Einstiegsstelle für diesen Rundwanderweg. Du aber hältst dich vor diesem Parkplatz links und gehst vorbei am „Roten Kreuz” durch den Wald über den Pölzbach und entlang dem ehemaligen Schülerweg zurück nach Altpölla. Die Ruine Schauenstein diente im Mittelalter als Bollwerk gegen die Böhmen. Sie wurde Ende der 80er Jahre liebevoll restauriert, vom Bergfried aus genießt du ein wahres Prachtpanorama auf das tiefe, in diesem Abschnitt völlig naturbelassene Kamptal. Schauenstein war einst Teil der Burgenkette, die von der Burg Lichtenfels am Stausee Ottenstein bis nach Rosenburg reichte. Die Mühen des Aufstiegs werden durch die fabelhafte Assicht reichlich belohnt!

Dojazd

Von Wien kommend A22 bis Stockerau, Abfahrt auf B4 Richtung Horn, weiter bis Horn, in Horn weiter auf B38 bis Neupölla.

Von St. Pölten kommend S33 bis Krems, B37 bis Gföhl, B38 nach Neupölla.

Von Westen kommend A1 bis St. Pölten, S33 bis Krems, B37 bis Gföhl, B38 nach Neupölla.

Dalsze informacje / linki

Marktgemeinde Pölla
3593 Neupölla 4
(T) +43 2988 6220
(E) gemeinde@poella.at
(I) www.poella.at

Waldviertel Tourismus
3910 Zwettl, Sparkassenplatz 1/2/2
(T) +43 2822 54109
Gebührenfrei im Inland:
(T) +43 800 300350
(E)  info@waldviertel.at
(I) www.waldviertel.at

„Wandern im Herzen des Waldviertels“, Wanderkartenset

€ 9,80

Kartenbestellung:

Waldviertel Tourismus

3910 Zwettl, Sparkassenplatz 1/2/2

Tel. 02822/ 54109